Schlingentherapie Ingolstadt

Schlingentherapie
in der Praxis Andreas Klinger in Ingolstadt

Eine weitere Behandlungsmethode der Physiotherapie ist die so genannte Schlingentherapie. Hierbei wird der Patient ganz oder nur zum Teil and Seile mit Schlaufen gehängt, um tieferliegende Muskelgruppen zu trainieren. Ursprünglich wurde diese Therapie in den 1980er in Norwegen entwickelt und seit 2010ern ist sie auch im Fitnessbereich als Trainingsform bekannt.
Die medizinische Schlingentherapie setzt auf eine passive gelenkentlastende Behandlung und kann als Teil der Schmerztherapie verschrieben werden.
Weiter wird die Therapie in der Praxis Andreas Klinger als kostengünstige Alternative zu Unterwassergymnastik angeboten, da sich hier sehr gut sanfte Dehnungen, Entlastung, (Auto)Mobilisation, Kräftigung und Koordinationsschulungen darstellen lassen.

Geeignet ist die Schlingen-Therapie für alle neurologischen und orthopädischen Patienten jedes Alters, die auf ein sensomotorisches Training angewiesen sind.

Die Indikationen hierfür  sind Rücken- und Wirbelsäulenbeschwerden, die unter leichter Traktion entlastet werden:
Teilbelastbare Wirbelfrakturen
Skoliose
Lumbalgie
Ischialgie
Hexenschuss
Bandscheibenvorfälle
Zervicobrachialgie

Sowie Zustände an Gelenken, die sich “schwerelos” besser behandeln lassen:
Zustand nach Gelenkersatz
Postoperative Zustände bei Knie- und Schulteroperationen
Gelenkkontrakturen
Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
Hämophilie (Blutergelenke)
Arthrose, Arthritis
Periphere Lähmungen

Sie möchten mehr über unsere Leistungen in der Schlingentherapie erfahren? 
Nehmen Sie unverbindlich KONTAKT zu uns auf, wir beantworten Ihre Fragen gerne.